Friday 24/10/14

Tag 1
Tour Diary 1
Erste Tour, erster Tag. Alles dabei. Unfassbar. Aber der Reihe nach. 5:00 Uhr aufstehen-nicht so unsers. Außer Roy, der war schon wach. Ab um 6 alle heiß wie Frittenfett. Erste halbe Stunde im Bus nur Euphorie und Männerspäße. Dann die Ernüchterung – Touren besteht eben doch zu 80% aus im Bus rumsitzen. Jan schläft, Tobi „the way is etched inside my brain“ am Ruder, Patrick und Roy reden über Molekularbiologie und Philipp hat sein Ritalin vergessen.

Endlich in Italien, kleiner Ausflug auf den Ritten. Jan das erste Mal die Berge gesehen, Kaiserschmarrn zu teuer, Cappuccino im Schnee ging aber. Bergauf 20 Liter verbraucht (Hillclimb eben), bergab dann die Bremsen vermutlich gekillt.

Der Club dann klein und fein, Dartscheibe und mehr Sofas als Ärsche.
MILF FOR BREAKFAST – vollgas-youthcrew direkt aus dem Ort. Wie früher!
THE NIGHTMARE – leider der Gesang zu leise. Wirklich.
CEMETERY DRIVE – fetter, ziemlich unpoppiger Pop-Punk und unsere neuen Stickertausch-Partner-in-Crime und so.
MURDER SHE SAID – 2 Plektren zerbrochen, einmal Batterie aus dem Funk, Jan ohne Distortion, temporäres Funkmikro und nur noch Zeit für 4 Songs. Perfekter Tourstart also.

Danach mit der Karre in den Proberaum von MFB (in einer Tiefgarage!!!). Diesmal Roy am Steuer. Klar das was passiert. Vorderrad locker. Werkzeug Fehlanzeige. Also 10 km mit 20 Meilen über Autostrada Brennero und so, Polizei kam dann auch, aber die konnten wir abschütteln.
Gute Nacht. Und tausend Dank an DAVID MGMT KRAMPUS, alle Bands, Julia und die Lehrerin.
Aufstehen dann gewohnt gut gelaunt. Frühsport, Karre reparieren, Öl passt, Luftdruck auch. Frühstück, Kaffee, frisches Obst und Cocktails. Weiter geht´s!

Kommentare sind geschlossen.